31.01.01 17:44 Uhr
 3
 

Eichel gegen Neuverteilung der UMTS-Milliarden

Finanzminister Eichel lehnt eine nachträgliche Beteiligung der Länder, an den rund 100 Milliarden aus den UMTS-Lizenz-Versteigerungen ab.

'Die Erlöse stehen eindeutig dem Bund zu', so Eichel.
Die Bundesländer haben nun bis zum 19. Februar Zeit, vor das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe zu ziehen.

Eichel hatte die Einnahmen zum Abbau der Schulden eingesetzt. Jährliche Zinsersparnis: Über 5 Milliarden DM.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MWDE
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Milliarde, UMTS, Eichel
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauke Petry erwägt nach internen Anfeindungen einen Rückzug aus der AfD
USA: Petition verlangt, dass Melania Trump ins Weiße Haus einzieht
Hotelbuchungsportal Booking.com wurden alle Aktivitäten in der Türkei untersagt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht
Frauke Petry erwägt nach internen Anfeindungen einen Rückzug aus der AfD
Burger King verkauft jetzt Zahnpasta mit Burger-Geschmack


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?