31.01.01 15:50 Uhr
 9
 

Sie raubten und schossen in Berlin - einer tot

Nach Raubüberfall, Körperverletzung, Diebstahl sitzt Berlins berüchtigste Bande ein. Die Polizei-Falle klappte (zu). Gestellt wurden: 7 bewaffnete Täter, wobei einer erschossen worden ist. - Dabei handelt es sich Mike L. (23) aus B./Friedrichshain.

Hintergrund: Die Kripo-Ermittlungen gingen seit fünf Tagen, Fakten sickerten durch vom geplanten Überfall. Im übrigen verdächtigt die Polizie auch Mitarbeiter des Supermarktes der Komplizenschaft und / oder Hehlerei .


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: so
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Berlin
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?