31.01.01 15:49 Uhr
 142
 

Telekom muss Grosshandelsflatrate anbieten

Die Telekom AG hat eine empfindliche Schlappe vor Gericht erlitten: Die Richter des Verwaltungsgerichtes Köln hatten einen Antrag auf einstweilige Verfügung der Telekom AG abgelehnt!

Damit muss die Telekom für die Mitbewerber im Kampf um die Internetsurfer einen Pauschaltarif anbieten. Diese sogenannte "Grosshandelsflatrate" bedeutet für die Provider, nicht mehr minutengenau die Benutzung der Telekomleitungen zahlen zu müssen.

Damit wird es für viele Provider leichter, mit billigeren Preisen Surfer ins Netz zu bringen und eventuell auch selber eine Flatrate anzubieten.


WebReporter: Sir Simon
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telekom
Quelle: informer2.comdirect.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?