31.01.01 14:08 Uhr
 53
 

Ist eine Kündigung per E-Mail eigentlich rechtens?

Nein! Das entschied heute das Frankfurter Arbeitsgericht. Eine Kündigung müsse eine eigenhändige Unterschrift vorweisen, was per Mail, etc. nicht möglich ist!

Ein Leiharbeiter war per Telegramm (Ohne eigenhändige Unterschrift) gekündigt worden und zog vor Gericht. Das Gericht entschied, das die Kündigung in dieser Form unwirksam sei.

Früher konnten Kündigungen sogar mündlich ausgesprochen werden, doch seit dem 1.Mai 2000 ist eine Kündigung in Schriftform nötig.


WebReporter: mhacker
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: E-Mail, Mail, Kündigung
Quelle: www.computerchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?