31.01.01 14:08 Uhr
 53
 

Ist eine Kündigung per E-Mail eigentlich rechtens?

Nein! Das entschied heute das Frankfurter Arbeitsgericht. Eine Kündigung müsse eine eigenhändige Unterschrift vorweisen, was per Mail, etc. nicht möglich ist!

Ein Leiharbeiter war per Telegramm (Ohne eigenhändige Unterschrift) gekündigt worden und zog vor Gericht. Das Gericht entschied, das die Kündigung in dieser Form unwirksam sei.

Früher konnten Kündigungen sogar mündlich ausgesprochen werden, doch seit dem 1.Mai 2000 ist eine Kündigung in Schriftform nötig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mhacker
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: E-Mail, Mail, Kündigung
Quelle: www.computerchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emma Watson über ihre Rolle als Belle in "Die Schöne und das Biest"
Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?