31.01.01 12:28 Uhr
 225
 

Museum stellt Insel der Unsterblichkeit vor

Die Neugier eines englischen Kapitäns brachte die Schätze, aus den sehr aufwendig gebauten Gräbern auf der Insel Bahrain, aus sandigen Hügeln hervor.

Die wissenschaftlichen Ausgrabungen begannen 1950. Da die Toten Schmuck, Waffen und andere Schätze mit in ihr Grab bekamen, geben die Funde nicht nur Auskunft über das Leben, sondern sind auch von unschätzbarer Schönheit.

Im Museum für Vorgeschichte in Dresden werden diese Schätze ab heute ausgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Insel
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?