31.01.01 12:25 Uhr
 12
 

Ärzte entfernen aus Versehen den Magen der falschen Patientin

Eingeliefert wurde sie wegen einer akuten Gastritis - nicht angenehm, aber auch nicht sonderlich ungewöhnlich. Die Ärzte des Universitätskrankenhauses in Fukushima (Japan) entfernten 2/3 ihres Magens - ein Versehen.

Durch eine Unachtsamkeit im Labor wurde eine Probe von ihr mit der einer anderen Patientin vertauscht - die litt unter Magenkrebs.

Das Krankenhaus veröffentlichte das versehen ein Jahr später, "im Interesse der Patientin". Der geht es übrigens wieder gut - sie ißt nur weniger als vorher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Girassol
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Patient, Versehen, Magen, Verse
Quelle: www.japantimes.co.jp

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?