31.01.01 12:25 Uhr
 12
 

Ärzte entfernen aus Versehen den Magen der falschen Patientin

Eingeliefert wurde sie wegen einer akuten Gastritis - nicht angenehm, aber auch nicht sonderlich ungewöhnlich. Die Ärzte des Universitätskrankenhauses in Fukushima (Japan) entfernten 2/3 ihres Magens - ein Versehen.

Durch eine Unachtsamkeit im Labor wurde eine Probe von ihr mit der einer anderen Patientin vertauscht - die litt unter Magenkrebs.

Das Krankenhaus veröffentlichte das versehen ein Jahr später, "im Interesse der Patientin". Der geht es übrigens wieder gut - sie ißt nur weniger als vorher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Girassol
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Patient, Versehen, Magen, Verse
Quelle: www.japantimes.co.jp

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreicher konsumieren weltweit am meisten Morphin
Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"
Asien: Neuer Schönheitstrend sind in Herzform operierte Lippen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump verteidigt ihren Vater bei ihrem Besuch in Berlin
Israels Premier sagt Treffen mit Sigmar Gabriel aus Verärgerung kurzfristig ab
Jean-Marie Le Pen kritisiert den Wahlkampf seiner Tochter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?