31.01.01 12:25 Uhr
 12
 

Ärzte entfernen aus Versehen den Magen der falschen Patientin

Eingeliefert wurde sie wegen einer akuten Gastritis - nicht angenehm, aber auch nicht sonderlich ungewöhnlich. Die Ärzte des Universitätskrankenhauses in Fukushima (Japan) entfernten 2/3 ihres Magens - ein Versehen.

Durch eine Unachtsamkeit im Labor wurde eine Probe von ihr mit der einer anderen Patientin vertauscht - die litt unter Magenkrebs.

Das Krankenhaus veröffentlichte das versehen ein Jahr später, "im Interesse der Patientin". Der geht es übrigens wieder gut - sie ißt nur weniger als vorher.


WebReporter: Girassol
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Patient, Versehen, Magen, Verse
Quelle: www.japantimes.co.jp

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?