31.01.01 12:25 Uhr
 12
 

Ärzte entfernen aus Versehen den Magen der falschen Patientin

Eingeliefert wurde sie wegen einer akuten Gastritis - nicht angenehm, aber auch nicht sonderlich ungewöhnlich. Die Ärzte des Universitätskrankenhauses in Fukushima (Japan) entfernten 2/3 ihres Magens - ein Versehen.

Durch eine Unachtsamkeit im Labor wurde eine Probe von ihr mit der einer anderen Patientin vertauscht - die litt unter Magenkrebs.

Das Krankenhaus veröffentlichte das versehen ein Jahr später, "im Interesse der Patientin". Der geht es übrigens wieder gut - sie ißt nur weniger als vorher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Girassol
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Patient, Versehen, Magen, Verse
Quelle: www.japantimes.co.jp

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts
Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Jesus war ein halb Asiate halb Afrikaner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?