31.01.01 12:25 Uhr
 12
 

Ärzte entfernen aus Versehen den Magen der falschen Patientin

Eingeliefert wurde sie wegen einer akuten Gastritis - nicht angenehm, aber auch nicht sonderlich ungewöhnlich. Die Ärzte des Universitätskrankenhauses in Fukushima (Japan) entfernten 2/3 ihres Magens - ein Versehen.

Durch eine Unachtsamkeit im Labor wurde eine Probe von ihr mit der einer anderen Patientin vertauscht - die litt unter Magenkrebs.

Das Krankenhaus veröffentlichte das versehen ein Jahr später, "im Interesse der Patientin". Der geht es übrigens wieder gut - sie ißt nur weniger als vorher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Girassol
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Patient, Versehen, Magen, Verse
Quelle: www.japantimes.co.jp

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt
USA: Dank nicht aufgebenden Polizisten überlebt Mann 40 Minuten ohne Puls



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?