31.01.01 10:18 Uhr
 176
 

Forscher begeistert: Dieses Mikroskop schlägt alles bisher da gewesene

Herkömmliche Mikroskope arbeiten bekanntlich mit Lichtstrahlen. Das hat aber den Nachteil, dass sehr kleine Objekte wegen der grossen Wellenlänge des Lichts nicht mehr erkannt werden.

Alternative Möglichkeiten, wie die Abtastmethode oder die Elektronenmikroskopie, sind auch nicht vollkommen zufriedenstellend, weil die Objekte während der Untersuchung Schaden erleiden können.

Jetzt wurde ein neues Verfahren entdeckt, dass mittels Heliumstrahlen Objekte untersucht. Die geringe Wellenlänge des Heliumgasstrahles ist wesentlich empfindlicher als die Lichtmethode, und deshalb sehr viel effektiver.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Insulanerin
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Mikroskop
Quelle: www.pm-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Umstrittener Rosneft-Posten: Martin Schulz distanziert sich von Gerhard Schröder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?