31.01.01 07:48 Uhr
 191
 

Davos - Welt-Elite soll Computer ohne Strom für Analphabeten fordern

Beim Stelldichein auf dem Weltwirtschaftforum in Davos wurde die Welt-Elite von dem amerikanischen Computerwissenschaftler Pawar von der Carnegie Mellon University dazu aufgerufen, sich für die Entwicklung neuer Computer stark zu machen.

Computer und das Internet, man höre und staune, können auch lebenswichtige Informationen verbreiten, die die Entwicklung gerade in der Dritten Welt beschleunigen könnte.

Deshalb fordert er neue Computer für Analphabeten, die ohne Strom auskommen.

Immerhin nannten Sun Microsystems und die Menschenrechtsorganisation Oneworld wenigsten ein paar Beispiele, wo die Kommunikationstechnik, und dazu zählt auch das Telefon, sinnvoll eingesetzt werden könnte: Medizinische Beratung und Preis-Auskünfte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Welt, Computer, Strom, Elite, Analphabet
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook findet Werbung von Holocaust-Leugner in Timeline in Ordnung
Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?