31.01.01 02:57 Uhr
 84
 

Mit Linux Kernel 2.4.1 wird es erst richtig gut

Am vergangenen Dienstag hat der Linux Chefentwickler Linus Torvalds sich entschlossen die vorangegangen 12 Test-Versionen zusammen zu packen und damit das neue Linux Kernel 2.4.1 ins Netz zu stellen.

Wie nicht anders zu erwarten sind eine größere Menge an Fehlern bereinigt worden, die den Anwender in Einzelfällen vielleicht frustriert hatten. Daneben gab es aber euch ein paar Neuerungen, z.B. das Absturz sichere Reiser Dateisystem.

Derzeit noch unklar, aber vermutlich noch nicht im gut 20 MB großen und mit bzip2 gepackten Quellcode-Archiv, ist der für Videoenthusiasten wichtige Fix für den FireWire bzw. IEEE1384 Support.


WebReporter: alexstohr
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Linux
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?