30.01.01 22:37 Uhr
 13
 

Saddam: "10.000 US$ für die Familien geopferter Palästinenser"

Die Palästinenser ehrten einen 15jährigen Jungen, der von israelischen Soldaten erschoßen wurde, mit einem Orden - er sei ein Märthyrer gewesen.
Saddam Hussein gab sich spendabler: Er schickte der Familie einen Scheck über 10.000 US$.

Die Familien aller getöteten Araber der letzten vier Monate, insgesamt 340 Männer und Jungen, haben einen solchen Scheck erhalten.
Für schwere Verwundungen zahlt Saddam 1.000 US$, für kleinere Verletzungen "nur" 500 US$.

"Saddam ist unvergleichlich!", so der Bruder des 15jährigen Märthyrers. "Obwohl der Irak selber leidet, teilt er unsere Trauer. Wenn alle arabischen Führer so wären, hätten wir diese Probleme nicht!"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Girassol
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Familie, Palästinenser
Quelle: washingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?