30.01.01 22:37 Uhr
 13
 

Saddam: "10.000 US$ für die Familien geopferter Palästinenser"

Die Palästinenser ehrten einen 15jährigen Jungen, der von israelischen Soldaten erschoßen wurde, mit einem Orden - er sei ein Märthyrer gewesen.
Saddam Hussein gab sich spendabler: Er schickte der Familie einen Scheck über 10.000 US$.

Die Familien aller getöteten Araber der letzten vier Monate, insgesamt 340 Männer und Jungen, haben einen solchen Scheck erhalten.
Für schwere Verwundungen zahlt Saddam 1.000 US$, für kleinere Verletzungen "nur" 500 US$.

"Saddam ist unvergleichlich!", so der Bruder des 15jährigen Märthyrers. "Obwohl der Irak selber leidet, teilt er unsere Trauer. Wenn alle arabischen Führer so wären, hätten wir diese Probleme nicht!"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Girassol
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Familie, Palästinenser
Quelle: washingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump provoziert China mit Twitter-Postings
Italien: Matteo Renzi tritt nach gescheitertem Referendum zurück
Heinz Buschkowsky: Viele Flüchtlinge "stammen aus brutalo-patriarchalischen Gesellschaften"



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: 33 Tote nach Brand bei illegaler Party in Lagerhalle
Niederkrüchten: Sportschütze erschießt mutmaßlich Familie
"Playboy"-Umfrage: Jan Böhmermann ist "Mann des Jahres"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?