30.01.01 21:14 Uhr
 11
 

Nachbar erstochen - alles wegen zu lauter Musik

Köln: Wilfried G. trank mit Freunden ein paar Flaschen Bier. Nebenbei lief Rockmusik. Der Nachbar Josef R. und seine Frau wollten ihre Ruhe.

Josef R. betrat den Balkon und schimpfte. Es kam zu Tätlichkeiten wobei der Wilfried G. auf Grund von eingesteckten Schlägen kurz im Krankenhaus versorgt werden mußte. Als dieser von dort zurück kehrte, drehte er abermals die Musik auf.

Nun beschwerte sich der Nachbar abermals. "Wegen dir Sack muss ich sogar ins Krankenhaus." tönte Wilfried G.-Es kam erneut zur Auseinandersetzung in dessen Folge Wilfried G. ein Messer aus der Küche holte, und den Josef R. nieder stach.


WebReporter: Kolk
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Musik, Nachbar
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?