30.01.01 20:22 Uhr
 6
 

CDU-Streit in Sachsen

Nach der Entlassung seines Finanzministers Georg Milbradt, muss Kurt Biedenkopf scharfe Kritik aus den eigenen Reihen einstecken.
Unter anderen kritisierte Heinz Eggert, stellvertretender CDU-Vorsitzender, den Führungsstil Biedenkopfs.

Auch Steffen Heitmann, ehemaliger Justizminister und CDU-Mitglied, sprach von einer Fehlentscheidung. Etliche Kreisverbände hatten Biedenkopf vor dieser Entscheidung gewarnt

Ausgebrochen ist der Streit in der sächsischen CDU bei der Entscheidung zum neuen Fraktionsvorsitz, bei der Biedenkopf den alten Fraktions- und Landesvorsitzenden Fritz Hähle durchgesetzt hat.


WebReporter: Justus-Jonas
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Streit, CDU, Sachsen
Quelle: www.zdf.msnbc.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?