30.01.01 19:05 Uhr
 24
 

Unterdrückung menschlicher Kreativität?

Ein deutscher Physiker namens Wolfhart Willimczik behauptet, dass eine Verschwörung unvorstellbaren Ausmaßes gegen ihn im Gange sei. Er beschreibt
dies in seinem Buch 'Codename Einstein'.


Er hat u.v.a.. einen Wasserhydraulik-Motor erfunden, dessen Anwendung Brandkatastrophen wie jene von Kaprun verhindert hätte. Sein innovatives Drehkolbenprinzip benötigt keinerlei Lager und läuft ohne Öl.

Offenbar schafften es die Medien, den
'Wolfhart-Motor' 30 Jahre lang totzuschweigen. Kein Betrieb baut den Motor; keine Uni diskutiert drüber. Wolfhart zufolge betrieb die Stasi, aber auch die BLKA einen jahrelangen Vernichtungsfeldzug gegen ihn...


WebReporter: sensortimecom
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kreativität, Unterdrückung
Quelle: saturn.spaceports.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?