30.01.01 19:03 Uhr
 14
 

Weltsozialgipfel spricht sich gegen die Globalisierung aus

Der erste Weltsozialgipfel in Porto Alegre (Brasilien) kam heute zum Ende. Besonders der Weltwirtschaftskongress in Davos wurde scharf kritisiert, da eine Konzentration des Reichtumes und eine globale Verarmung befürchtet wird.

Zu den 5000 Teilnehmern zählten Künstler, Intelektuelle, Gewerkschaften und auch regierungsunabhängige Organisationen.

Auch wurde der völlige Schuldenerlass für alle Entwicklungsländer gefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Roter Kampffisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Global
Quelle: www.hurra.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser
Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?