30.01.01 16:57 Uhr
 5.068
 

":-(" ist jetzt eine Marke - Könnten Millionen von Surfern verklagt werden?

Auf SN wurde vor kurzem darüber berichtet, dass einige User verklagt werden könnten, weil sie das angeblich als Marke geschütze ":-(" verwenden.

Jetzt aber lichtet sich die Sache, es war keineswegs als Scherz gemeint - Tatsächlich hat es die amerikanische Firma Despair es geschafft, dieses als Emoticon bezeichnete Zeichen als Marke eintragen zu lassen - 1998 der Antrag, Mai 1999 war es soweit

Dies bleibt für den User und vor allem den Surfer nicht bedeutungslos: Wer erwischt wird, muss handschriftlich 1000 mal ":-( is a registered trademark of Despair, Inc." schreiben.

Bisher:7 Millionen Klagen auf Markenrechtsverletzung eingegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MAdler
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Million, Marke, Surfer
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

14-jährige Tochter von Til Schweiger empört mit freizügigen Instagram-Fotos
Frank Elstners Twitterbeschwerde an Air Berlin führt zu absurden Antworten
China: Autodieb überrascht Besitzer beim Sex in Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?