30.01.01 16:14 Uhr
 16
 

Jetzt kommt die sprechende Arzneimittelflasche

Mit Hilfe eines neuentwickelten Geräts können Arzneimittelpackungen vielleicht schon bald den Patienten die richtige Einnahme und Dosierung von Medikamenten per Sprachprozessor mitteilen.

Das Gerät mit dem Namen "Skriptalk" liest die Medikamentenbeschreibung aus einem mit Mikrochip versehenen Label auf der Medikamentenpackung ein und gibt die Information über ein Sprachgerät aus.

Das Gerät soll Fehleinnahmen und Überdosierungen bei sehschwachen Patienten vermeiden helfen.
Nach Auskunft des US Institute of Medicine werden allein in US-Krankenhäusern jährlich 98.000 Todesfälle durch falsche Arzneimitteleinnahmen verursacht.


WebReporter: yodine
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Arznei, Arzneimittel
Quelle: www.beyond2000.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?