30.01.01 14:40 Uhr
 3
 

Im Blickpunkt: Ariba

Mit einer handfesten Überraschung wartete der Business-to-Business-Softwarehersteller Ariba am Montag vor Börsenbeginn auf. Das Unterneh-men wird Agile Software übernehmen. Bei der Transaktion soll jede Agile Aktie in 1,35 Anteilscheine von Ariba getauscht werden. Agile stellt Software für die Zusammenarbeit von Herstellern und Zulieferern her. Dabei tauschen sich die Unternehmen über das Internet über Lagerbestände und Produktan-forderungen aus. Ariba bezahlt für das Unternehmen eine Prämie von 20% gegenüber dem letzten Marktpreis vor Bekanntgabe der Übernahme. Die Agile Produkte sind eine sinnvolle Ergänzung der Ariba Software. Damit geht das Unternehmen in Richtung eines integrierten Komplettanbieters. Allerdings bezahlt Ariba einen hohen Preis für die Technologie. Der Übernahmepreis beträgt das 45-fache der Umsätze von Agile in den letzten 12 Monaten. Agile hat noch keinen Gewinn erwirtschaftet. Da die Übernahme aber in Ariba Aktien bezahlt wird, die von der Preis/Umsatzbewertung ebenfalls mit 22 bewertet sind, ergibt sich keine übermäßige Verwässerung für die Ariba Aktionäre. Insgesamt bewerten wir die Übernahme als sehr sinnvolle Geschäftsergänzung, die Ariba weiter an der Spitze des B2B-Geschäftes hält. Wir raten die Aktie zu kaufen. KAUFEN (erw. Gewinn 2001: 0,23; 2002: 0,54) (Stop: 33,50 Dollar)


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Blick
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?