30.01.01 12:55 Uhr
 17
 

Unfallgegner trägt teilweise Mietwagenkosten mit

Nach mehreren Urteilen deutscher Gerichte, muß der geschädigte eines Unfalls einen Teil der Mietwagenkosten selber tragen.

Dabei entscheiden die Gerichte allerdings sehr unterschiedlich. Manche gestatten einen Abzug von 10 bis 15 Prozent und andere wiederum nur von 2-5 Prozent. Begründet wird dieser Abzug mit ersparten Aufwendungen für das eigene Fahrzeug.

So ist der Wertverlust des eigenen Wagens geringer, da man es nicht benutzt. Des weiteren verlängert sich durch die Nichtbenutzung das Wartungsintervall.


WebReporter: morlok5
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Unfall
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "Leistungsüberprüfung": Tesla kündigt Hunderten Mitarbeitern
"Tempo 30": Erste Stadt testet generelles Tempolimit
Koenigsegg Agera RS bricht Bugatti-Rekord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Hartz-IV-Aufstocker müssen Trinkgeld mit Leistungen verrechnen
Geflohener russischer Regimekritiker zündet in Aktion Bankfiliale in Paris an
Fußball: Hertha-Spieler knien sich aus Solidarität mit US-Sportlern hin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?