30.01.01 12:45 Uhr
 43
 

China-Lokal in Berlin wegen Kraetze-Gefahr geschlossen.

Bei einem Koch in einem chinesischen Restaurant in Berlin wurde eine Kraetze festgestellt.

Wegen dieser hochansteckenden Hautkrankheit wurde das Lokal geschlossen. Der Betroffene selbst wurde festgenommen, da er ohne Papiere arbeitete.

Saemtlichen Lebensmittel mussten vernichtet werden, da sich die Kraetze-Milben schon im ganzen Lokal ausgebreitet haben koennten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sepultura
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Berlin, China, Gefahr, Lokal
Quelle: www.netdoktor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?