30.01.01 12:06 Uhr
 466
 

Sonderservice bei Palm: Pornos

Der Taschencomputerhersteller Palm macht gute Geschäfte mit seinem Porno-Service. Die meisten Nutzer sitzen in den USA. Dicht gefolgt von Asien. Eine Gebühr von ca. 12 Mark monatlich macht es möglich.

Kurios: In Asien wird man für das Herunterladen von Pornos für drei Monate hinter Gitter gebracht. Das Anschauen dagegen wird nicht geahndet.


WebReporter: Insulanerin
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Porno, Sonde, Palm
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?