30.01.01 11:07 Uhr
 298
 

Im Labor nachgewiesen: Lebensbausteine könnten im All entstanden sein.

Ein wichtiger Bestandteil der Zelle sind die Zellmembranen, die das Erbgut einhüllen und schützen.

Forscher haben im Labor unter Weltraumbedingungen - Vakuum, harte UV-Strahlun, Eispartikel, Methanol, Amoniak und Kohlenmonoxyd diese Strukturen entstehen lassen.

Sollten diese Zellmembranen auf die Erde gelangt sein, könnte sich das Leben schneller als bisher vermutet entwickelt haben.


WebReporter: gutberlet
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, All, Labor
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?