30.01.01 11:07 Uhr
 298
 

Im Labor nachgewiesen: Lebensbausteine könnten im All entstanden sein.

Ein wichtiger Bestandteil der Zelle sind die Zellmembranen, die das Erbgut einhüllen und schützen.

Forscher haben im Labor unter Weltraumbedingungen - Vakuum, harte UV-Strahlun, Eispartikel, Methanol, Amoniak und Kohlenmonoxyd diese Strukturen entstehen lassen.

Sollten diese Zellmembranen auf die Erde gelangt sein, könnte sich das Leben schneller als bisher vermutet entwickelt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gutberlet
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, All, Labor
Quelle: www.morgenwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Rücktritt von Sigmar Gabriel: Brigitte Zypries neue Wirtschaftsministerin?
Fall Tugce: Sanel M. wehrt sich gegen seine Abschiebung
Alle Nominierungen für Oscar verkündet: "La La Land" mit 14 Nennungen im Rennen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?