30.01.01 11:07 Uhr
 298
 

Im Labor nachgewiesen: Lebensbausteine könnten im All entstanden sein.

Ein wichtiger Bestandteil der Zelle sind die Zellmembranen, die das Erbgut einhüllen und schützen.

Forscher haben im Labor unter Weltraumbedingungen - Vakuum, harte UV-Strahlun, Eispartikel, Methanol, Amoniak und Kohlenmonoxyd diese Strukturen entstehen lassen.

Sollten diese Zellmembranen auf die Erde gelangt sein, könnte sich das Leben schneller als bisher vermutet entwickelt haben.


WebReporter: gutberlet
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, All, Labor
Quelle: www.morgenwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?