30.01.01 08:36 Uhr
 0
 

LPKF: Neues Vorstandsmitglied/Beteiligung

Der Aufsichtsrat der LPKF Laser & Electronics AG hat beschlossen, Christoph Wiese (45) zum stellvertretenden Vorstandsmitglied zu berufen. Wiese ist Wirtschaftsingenieur und bereits seit Februar 2000 bei LPKF. Er war zuvor in verschiedenen kaufmännischen Führungspositionen und ist im Konzern verantwortlich für die Produktionsplanung, das Finanzwesen, Controlling und Risikomanagement.

LPKF hat sich weiterhin mit 19,8 Prozent am Grundkapital von 50.000 Euro der Laserquipment AG beteiligt. Das Start-Up Unternehmen wurde Ende 2000 von Kai Lenfert, einem ehemaligen Mitarbeiter der Bayerischen Laserzentrum gGmbH, Dr. Jürgen Klein und den LPKF-Unternehmensgründern Bernd Hildebrandt und Klaus Sülter gegründet.

Das Unternehmen beabsichtigt, zweidimensionale und dreidimensionaleSystemlösungen für das Laserstrahl-Kunststoffschweißen zu entwickeln,zu produzieren und zu vertreiben und ermöglicht damit die Umsetzunginnovativer, laserbasierter Konzepte zur Materialbearbeitung für einbreites Anwendungsfeld in einem, wie es heißt, aufnahmebereiten undäußerst interessierten, internationalen Markt der Automobil-,Telekommunikations- und Consumer Electronics Industrie.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Vorstand, Beteiligung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Drohne soll Workaholics an Feierabend erinnern
Türkei: Wirtschaft um elf Prozent dank billigem Geld angestiegen
Deutsche Bahn: Erneut Pannen bei der neuen Schnellstrecke Berlin-München



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Drohne soll Workaholics an Feierabend erinnern
Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?