29.01.01 20:06 Uhr
 65
 

Cheney soll Kaliforniens Energiekrise lösen!

Der neue erzkonservative, republikanische Vize Präsident der USA Dick Cheney soll dem von einer schweren Energiekrise geplagten Kalifornien wieder Strom bringen. Er wurde von Bush zu Leiter einer Arbeitsgruppe ernannt, die das Problem lösen soll.

Die Regierung unter Bush berät auch über eine langfristige Energiepolitik konnte aber noch keinen Durchbruch bei den Diskussionen erreichen. Die ständigen Stromabschaltungen liegen an der Finanzknappheit der beiden Hauptenergieversorger.

Die Lage könnte sich sogar noch zuspitzen, weil die beiden Stromversorger auf Grund einer möglichen Zahlungsunfähigkeit nur noch wenig Strom von den Kraftwerken. Die Vereinigten Staaten haben den Strommarkt völlig der staatlichen Kontrolle entzogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: laughing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Energie, Kalifornien
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erika Steinbach vergleicht Bundestagspräsident mit Nazi-Größe Hermann Göring
US-Präsident Donald Trump behauptet: "Ich mache keine Fehler"
Umringt von Bergarbeitern: Donald Trump unterzeichnet Dekret zu Klimaschutzabbau



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess "Gruppe Freital": 19-jähriger Angeklagter verhandlungsunfähig
Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen
Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?