29.01.01 19:07 Uhr
 333
 

Telekom-Krise: "Regulierungsbehörde ist schuld!"

Auf die Vorwürfe, die Regulierungsbehörde sei am stetigen Fall der T-Aktie schuld, reagierte deren Chef Kurth bestürzt:

Er oder die Regulierungsbehörde seien ganz klar unschuldig. Weiter konterte er zynisch: Eine Arbeitsteilung nach dem Motto: "Wenn der Kurs steigt, ist es das geniale Management, wenn der Kurs fällt, ist es die böse Regulierungsbehörde !".

Ron Sommer hatte behauptet, dass mindestens 25% des Kursverlustes die RegTP zu verantworten habe.

Kurth dagegen: "Als von der RegTP schwerwiegende Entscheidungen getroffen worden sind, ist der Kurs der Aktie fast nur gestiegen"


WebReporter: MAdler
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Telekom, Regulierung
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"
Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen
Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?