29.01.01 17:16 Uhr
 12
 

Keine Einigung bei Überstundenstreit in der Daimler-Chrysler-Zentrale

Beim Überstundenstreit von verfallenen Ü-Stunden in der DaimlerChrysler-Zentral konnte heute keine Einigung erzielt werden. Die IG-Metall und der Betriebsrat hat die Firma verklagt.

In zwei bis drei Monaten soll mündlich weiter verhandelt werden, dies betrifft 12.000 Mitarbeiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dorisedimarco
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Daimler, Chrysler, Einigung, Zentral, Zentrale, Überstunden
Quelle: www.motor-presse-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Comeback der Kultshow "Takeshis Castle"
Australien: Auto rast in Fußgängerzone - Drei Tote und mindestens 20 Verletzte
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?