29.01.01 16:39 Uhr
 1.539
 

14.000 DM Telefonrechung- Mobilfunkgesellschaft muß Nachweis erbringen

Eine Mobilfunkgesellschaft forderte 14.000 DM von seinem Kunden, obwohl der seit 1997 gekündigt hatte und seit dem auch nie eine Rechung erhielt.

Das Oberlandesgericht entschied nun, daß er nicht zahlen muß. Die Telefongesellschaft muß den Nachweis erbringen, ob wirklich die Leistung vom Kunden in Anspruch genommen wurde.

Da die Telefongesellschaft allerdings nach 80 Tagen Ihre Daten löschte, gelang ihr der Nachweis nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vampires_Empire
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: 14, DM, Mobil, Telefon, Mobilfunk, Nachweis
Quelle: news.abacho.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000-Euro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?