29.01.01 14:54 Uhr
 295
 

Unfassbar: Microsoft-Server laufen nach den Hack-Attacken auf Linux!

Wie bereits bei SN berichtet wird Microsoft die Firma Akamai Technologies damit beauftragen, die DNS-Server zu betreiben. Jetzt wurde jedoch bekannt das Akamai keine Microsoft-Betriebssysteme zum Betrieb der Server einsetzen will.

Ausgerechnet Mirosofts Erzfeind-Betriebssystem Linux soll bei den DNS-Servern nach den Hack-Attacken der letzten Woche wieder für Sicherheit sorgen.

Man konnte bereits mit ganz normalen Netzwerktools nachweisen, dass einige Server mit Nicht-Microsoft-Betriebssystem ausgerüstet sind. Ob dies bereits Linux ist, kann jedoch nicht mit Sicherheit gesagt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spacenews
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Attacke, Linux, Server, Attac, Hack
Quelle: www.theregister.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?