29.01.01 14:28 Uhr
 165
 

Weitere Indizien: Explosion zerstörte Kursk

Das russische U-Boot "Kursk", wurde durch eine Explosion zerstört und nicht durch einen Zusammenstoß mit einem anderen U-Boot.

Das haben Geologen anhand der seismischen Signale zahlreicher Erdbebenstationen herausgefunden.

Auf der Kursk kam es zu zwei Explosionen. Die erste, kleinere, fand nahe der Wasseroberfläche statt. 135 Sekunden danach gab eine zweite, stärkere Explosion(ca. fünf Tonnen TNT ).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NewsMan666
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Explosion, Weite, Indiz
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Abgastests für neu zugelassene Autos ab Herbst 2018
Steuererhöhung durch neue Abgastests
Fußball: Rote Karte nach Kopfstoß für Manchester-Star Marouane Fellaini


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?