29.01.01 14:28 Uhr
 165
 

Weitere Indizien: Explosion zerstörte Kursk

Das russische U-Boot "Kursk", wurde durch eine Explosion zerstört und nicht durch einen Zusammenstoß mit einem anderen U-Boot.

Das haben Geologen anhand der seismischen Signale zahlreicher Erdbebenstationen herausgefunden.

Auf der Kursk kam es zu zwei Explosionen. Die erste, kleinere, fand nahe der Wasseroberfläche statt. 135 Sekunden danach gab eine zweite, stärkere Explosion(ca. fünf Tonnen TNT ).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NewsMan666
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Explosion, Weite, Indiz
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?