29.01.01 14:11 Uhr
 272
 

Wie ärgert man seine Nachbarn? Brite liess sich im Garten beerdigen

Ein Brite hat sich in seinem Garten beerdigen lassen, nur um seinen Nachbarn, mit dem er 40 Jahre lang nicht gesprochen hat, zu ärgern.

Sein ganzes Leben lang hat sich der Verstorbene auf seinen Tod gefreut, nur damit er im Garten begraben werden kann und damit seinen Lieblingsfeind über sein Ableben hinaus noch ärgern kann.

In England gibt es keine Friedhofspflicht wie in Deutschland, man kann beerdigt werden, wo man möchte.


WebReporter: mickffm
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Brite, Nachbar, Garten
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Ed Sheeran-Konzerte müssen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars", behauptet ein 21-jähriger Russe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sex-Skandal: Uma Thurman findet, eine "Kugel wäre zu gut" für Harvey Weinstein
Großbritannien verärgert: Britische Städte nie mehr EU-Kulturhauptstadt
SPD will sich nach Jamaika-Aus "Gesprächen nicht verschließen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?