29.01.01 12:50 Uhr
 17
 

300.000 $ für Müll im Grab

Eine Mutter lies ihren kürzlich verstorbenen Sohn exhumieren, damit sie ihn nach katholischem Ritus begraben lassen konnte. Der Mittelllose wurde vorher in Florida in einem Armengrab beigesetzt.

Nun wurden der Mutter 300.000 $ zugesprochen, da der Bestatter das Grab wohl mit einer Müllkippe verwechselte. Nicht nur, das der Tote nur im Leichensack begraben wurde, es fanden sich auch mehrere Tüten mit leeren Dosen, Hausmüll und gebrauchte

Kathetern an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mickffm
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Müll, Grab
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?