29.01.01 12:08 Uhr
 7.733
 

Wissenschaftler warnen vor einer Katastrophe - Warnung im Ernstfall kaum möglich

Die Wissenschafler der NOAA - National Oceanic and Atmospheric Administration - warnen vor einer drohenden Katastrophe. Denn weltweit steigt die Angst vor neuen Riesenflutwellen, den sogenannten Tsunamis. Computer-Bilder lassen Schlimmes erwarten.

Diese Flutwellen erreichen Geschwindigkeiten bis zu 800 km/h und haben schon tausende von Opfern gefordert.

"Wir wissen, dass uns Tsunamis treffen werden, wir wissen nur nicht, wann", heißt es von Seiten der Forscher.



Die Flutwellen seien so unvorstellbar schnell, dass es praktisch keine Möglichkeit zur Warnung gebe. Es bleibt keine Zeit für Evakuierungen. Die Wissenschaftler versuchen nun mit Bojen, wenigstens einen kleinen Fortschritt zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Wissenschaftler, Warnung, Katastrophe
Quelle: www.derstandard.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Campino findet Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Fußball: Wolfsburger Frauenteam darf wegen Relegation der Männer nicht feiern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?