29.01.01 11:04 Uhr
 59
 

CDU will Fairness-Abkommen mit der SPD

In den vergangenen Tagen gab es jede Menge Vorwürfe und Beleidigungen zwischen SPD, CDU und den Grünen. Besonders umstritten - auch in der eigenen Partei - war das Plakat, auf dem Schröder als Verbrecher dargestellt wird (SN berichtete).

Laurenz Meyer (CDU) schlug nun in einer Sendung der ARD vor, daß die CDU sich mit der SPD zusammensetzt um zu erörtern, wie man mehr Fairness in der politischen Auseinandersetzung erreichen könnte.

Müntefering (SPD) sagte, daß er einen entsprechenden Vorschlag schon vor einiger Zeit dem vorherigen CDU-Generalsekretär Polenz gemacht habe. Er verlangte auch weiterhin eine Entschuldigung von Frau Merkel für das Plakat.


WebReporter: laughing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, CDU, Abkommen
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?