29.01.01 11:04 Uhr
 59
 

CDU will Fairness-Abkommen mit der SPD

In den vergangenen Tagen gab es jede Menge Vorwürfe und Beleidigungen zwischen SPD, CDU und den Grünen. Besonders umstritten - auch in der eigenen Partei - war das Plakat, auf dem Schröder als Verbrecher dargestellt wird (SN berichtete).

Laurenz Meyer (CDU) schlug nun in einer Sendung der ARD vor, daß die CDU sich mit der SPD zusammensetzt um zu erörtern, wie man mehr Fairness in der politischen Auseinandersetzung erreichen könnte.

Müntefering (SPD) sagte, daß er einen entsprechenden Vorschlag schon vor einiger Zeit dem vorherigen CDU-Generalsekretär Polenz gemacht habe. Er verlangte auch weiterhin eine Entschuldigung von Frau Merkel für das Plakat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: laughing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, CDU, Abkommen
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Jusos und Linksjugend hissen Schwulenflagge am Rathaus
Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?