29.01.01 11:14 Uhr
 4
 

Tausende Demonstranten wollten indonesisches Parlament stürmen

In der indonesischen Hauptstadt Jakarta lieferten sich tausende von Demonstranten ein Gefecht mit der Polizei. Die Demonstranten versuchten das Parlament zu stürmen, weil dem Präsidenten Abdurrahman Wahid zwei Korruptionsaffären vorgeworfen werden.

Eine Untersuchung gegen den Präsidenten wird nun in Betracht gezogen.
Der Präsident streitet alles ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vampires_Empire
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Parlament, Demonstrant
Quelle: news.abacho.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayerischer AfD-Chef Petr Bystron wird vom Verfassungsschutz beobachtet
Parteitag in Köln: Gauland/Weidel neues AfD-Spitzenduo
Flugzeugträger-Killer auf 10.000 km/h: Russische "Zircon" derzeit unaufhaltsam



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwenningen: Mann fährt sich im Kreisverkehr schwindelig, Polizei nimmt Verfolgung auf
Deutschland rutscht bei Statistik zu sicheren Reiseländern um 31 Plätze ab
Bayerischer AfD-Chef Petr Bystron wird vom Verfassungsschutz beobachtet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?