29.01.01 08:33 Uhr
 509
 

Gibt es BSE auch in den USA ?

Der Amerikaner ißt durchschnittlich etwa 45 Kilogramm Rind- und Kalbfleisch. Doch nun könnte die BSE Gefahr auch eine Bedrohung für die USA, das Land der Hamburger und des Fast Foods, sein. Bisher haben die Amis kaum Notiz von der Seuche genommen.

Doch nun mußte vergangene Woche in eine Rinderfarm in Texas, der Hochburg der Rindermast in den USA, wegen Tiermehlverfütterung geschlossen werden. Kurzzeitig fielen die Preise für den Rinder Handel. In den USA gab es allerdings noch keinen BSE Fall.

Wie vor kurzem noch in Deutschland wird von allen Behörden die Parole ausgegeben, daß Rindfleisch in den USA absolut sicher sei. Doch nun beginnen amerikanische Verbraucherschützer skeptisch zu werden, auch weil es in den USA viele Grossfarmen gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: laughing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emnid-Umfrage: SPD überholt Union in der Wählergunst
Abschiebung von Flüchtlingen: EU schließt Milliarden-Euro-Deal mit Afghanistan
Spanien: 160.000 Menschen bei Großdemo für Aufnahme von Flüchtlingen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?