29.01.01 08:18 Uhr
 163
 

Ungewöhnliche neue Verhütungsmethode

In Bremen wird eine neue Verhütungsmethode erprobt.
Teenies bekommen in der Schule eine lebensgroße Babypuppe, die schreit wenn Sie Hunger hat und in die Windeln macht.

In der Puppe ist ein Computerchip der die ganzen Situationen steuert.
Hiermit sollen die Teenager schon früh lernen, welche Aufgaben ein Baby mit sich bringt.
Man ist der Meinung, daß die Kiddies nun mehr über Verhütung nachdenken.

Die Puppe schreit in allen Situationen-
die Windel sitzt falsch, daß Robo-Baby hat Durst oder will einfach nur ein bißchen Liebe.
Ein Schulprojekt der besonderen Art.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Verhütung
Quelle: www.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?