28.01.01 22:38 Uhr
 62
 

Machtpoker im Vatikan: Darum wurden zwei Deutsche Kardinäle

Auch im Vatikan geht es um Politik - um Macht und Einfluß in der katholischen Kirche. Und dabei wird mit allen Mitteln taktiert, Intrigen geknüpft und ganz offen um die Macht gepokert.

So kam auch die nachträgliche Ernennung der beiden deutschen Bischöfe Lehmann und Degenhardt zu Kardinälen zustande (SN berichtete), die die Machtbalance im Hinblick auf die Wahl des nächsten Papstes erheblich zugunsten Deutschlands verschob.

Denn beide wurden nur deshalb nominiert, um die Wahl eines ukrainischen Bischofs zu verharmlosen, der ebenfalls auf der Liste stand. Um diesen hatte es eine scharfe Kontroverse mit dem Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Vatikan, Macht
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?