28.01.01 18:57 Uhr
 8
 

Immer mehr Leute steigen auf Straußenfleisch um

Durch die BSE-Krise ist die Nachfrage an Straußenfleisch in Deutschland sprunghaft angewachsen. Straußenfleisch ist besonders fettarm und eiweißreich und kostet 35 DM/kg für die Unterkeule, 39 DM/kg für die Oberkeule und 42 DM/kg beim Filet.

Es gibt in Deutschland 100 bis 120 Züchter, hauptsächlich in Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Neben dem Fleisch werden auch das Leder und die Federn verwendet.

Die Strauße werden mit der Futterpflanze Luzerne sowie mit Apfeltrester, Hafer und Mais gefüttert, weshalb die schwer zu züchtenden Vögel BSE-frei sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheNacho
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Leute, Strauß
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gynäkologin entsetzt: Gwyneth Paltrow rät zu Jade-Eier für Vagina für Orgasmen
Knochen: Osteoporose ist tückisch und unheilbar
Tumorviren entdeckt