28.01.01 18:55 Uhr
 5
 

Bewiesen: Fettes Essen steigert das Krebsrisiko!

Die Deutsche Angestellten Krankenkasse (DAK) warnt, dass zu häufiges fettes Essen zu Speiseröhren-Krebs führen kann.
Durch vermehrtes deftiges Essen, wird der Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre behindert, wodurch Magensäure aufsteigen kann.

Außerdem wird der Magen von Alkohol, Zigaretten und Kaffe zusätzlich angegriffen.
Sodbrennen kann durch eine Ernährungsumstellung vermieden werde, so die DAK.
Man soll einfach mehrere kleinere Mahlzeiten zu sich nehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nosegrap77
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Essen
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Gynäkologin entsetzt: Gwyneth Paltrow rät zu Jade-Eier für Vagina für Orgasmen
Knochen: Osteoporose ist tückisch und unheilbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?