28.01.01 18:55 Uhr
 5
 

Bewiesen: Fettes Essen steigert das Krebsrisiko!

Die Deutsche Angestellten Krankenkasse (DAK) warnt, dass zu häufiges fettes Essen zu Speiseröhren-Krebs führen kann.
Durch vermehrtes deftiges Essen, wird der Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre behindert, wodurch Magensäure aufsteigen kann.

Außerdem wird der Magen von Alkohol, Zigaretten und Kaffe zusätzlich angegriffen.
Sodbrennen kann durch eine Ernährungsumstellung vermieden werde, so die DAK.
Man soll einfach mehrere kleinere Mahlzeiten zu sich nehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nosegrap77
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Essen
Quelle: www.news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?