28.01.01 12:44 Uhr
 12
 

Schwere diplomatische Krise zwischen Österreich und Russland

Bekanntlich ist ein Beitritt Österreichs zur NATO durchaus möglich. Doch nun schaltet sich Russland in die Gespräche ein.

Für den Botschafter Alexander Golowin ist es ein Vertragsbruch, denn Österreich verpflichtete sich beim Staatsvertrag für eine "immerwährende Neutralität"

Golowin:"Jede Ausdehnung eines militärischen Bündnisses in Richtung Osten,in das wir nicht eingebunden sind,bedeutet eine Bedrohung Russlands.Daher haben wir kein Interesse an einer derartigen Erweiterung-geschweige denn an einem Beitritt Österreichs


WebReporter: andijessner
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Russland, Krise
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?