28.01.01 12:44 Uhr
 12
 

Schwere diplomatische Krise zwischen Österreich und Russland

Bekanntlich ist ein Beitritt Österreichs zur NATO durchaus möglich. Doch nun schaltet sich Russland in die Gespräche ein.

Für den Botschafter Alexander Golowin ist es ein Vertragsbruch, denn Österreich verpflichtete sich beim Staatsvertrag für eine "immerwährende Neutralität"

Golowin:"Jede Ausdehnung eines militärischen Bündnisses in Richtung Osten,in das wir nicht eingebunden sind,bedeutet eine Bedrohung Russlands.Daher haben wir kein Interesse an einer derartigen Erweiterung-geschweige denn an einem Beitritt Österreichs


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: andijessner
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Russland, Krise
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forsa-Umfrage: Union liegt mit bestem Wert seit 2015 weit vor der SPD
Tschechien: Recht auf Waffe soll in die Verfassung kommen
Streit mit Pressesprecherin im Weißen Haus: "Playboy"-Reporter platzt der Kragen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?