28.01.01 12:20 Uhr
 9.058
 

Skandal-E-Mail breitet sich in Windeseile über die ganze Welt aus

In England ist der Managerin ein peinlicher Faux-Pas passiert. Die Managerin eines noblen, 500 Jahre alten Clubs, verfasste bei der Organisation eines Festes für ein Club-Mitglied eine E-Mail mit Anweisungen an ihren Geschäftspartner.

Darin betitelte sie den Gast als Arschloch. Aus Versehen sandte sie diese E-Mail jedoch auch direkt an den angeprochenen Gast. Dieser schickte sie dann weiter an einen Freund.

Seitdem ist die E-Mail in der ganzen Welt aufgetaucht. Sogar in Australien, den USA und Deutschland. Die Managerin wird trotz ihres Fehlverhaltens ihren Job nicht verlieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Welt, Skandal, E-Mail, Mail
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
Mikrotechnologie: NASA kauft das türkische Super-Mikroskop
Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Vorsitz stimmt gegen Rausschmiss des umstrittenen Björn Höcke
Evian-Wasser zur "Mogelpackung des Jahres" gewählt
Ex-Liebhaber von George Michael: "Er war beim Sex immer auf Drogen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?