28.01.01 12:19 Uhr
 6
 

In Indien 20 000 Tote befürchtet

In Gujarat im Westen von Indien werden bisher mit 20 000 Todesopfern gerechnet. Aber das Schlimmeist: es werden noch 125000 Menschen unter den Trümmern vermisst. Das berichtete ein Fernsehsender.

Es kommen sogar Experten aus Großbritannien, Taiwan und auch aus Deutschland.

Am Sonntagmorgen war ein Nachbebeben, das Panik auslöste aber keine Schäden angerichtet hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: *Krass*
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Indien
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?