28.01.01 08:58 Uhr
 10
 

Neue Todesopfer in Indien

Mehr als 16.000 Menschen soll das Erbeben den Tod gebracht haben, so teilten uns gestern die Behörden mit.

Allein in Kutch, so hieß es, sollen bis zu 8.000 Menschen ums Leben gekommen sein. Rettungsmannschaften versuchten den ganzen Tag, die Verschütteten aus ihren Häusern zu retten.

Dieses Erdbeben, mit der Stärke 7,9, soll das stärkste seit 51 Jahren gewesen sein, dort ,in Assam war die Stärke bis zu 8,6.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fabian_ludwig
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Indien, Todesopfer
Quelle: web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?