28.01.01 08:58 Uhr
 10
 

Neue Todesopfer in Indien

Mehr als 16.000 Menschen soll das Erbeben den Tod gebracht haben, so teilten uns gestern die Behörden mit.

Allein in Kutch, so hieß es, sollen bis zu 8.000 Menschen ums Leben gekommen sein. Rettungsmannschaften versuchten den ganzen Tag, die Verschütteten aus ihren Häusern zu retten.

Dieses Erdbeben, mit der Stärke 7,9, soll das stärkste seit 51 Jahren gewesen sein, dort ,in Assam war die Stärke bis zu 8,6.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fabian_ludwig
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Indien, Todesopfer
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?