27.01.01 22:12 Uhr
 49
 

Sondermarke "450. Todestag Martin Bucer"

Die neue Sondermarke zu seinem 450. Todestag würdigt die Rolle von Martin Bucer als Schlüsselfigur des 16. Jahrhunderts aufgrund seiner Vermittlungsversuche zwischen konkurrierenden Flügeln der Reformation. Er wurde 1491 im Elsass geboren.

Er trat den Dominikanern bei und studierte Theologie. 1518 traf er in Heidelberg den Professor Martin Luther. Sein Zugang zur reformatorischen Theologie veranlaßte ihn, den Orden zu verlassen. Er arbeitete in Hessen und Straßburg als Weltpriester.

1548 ging er als Professor nach Cambridge. Er starb 1551.

Die Marke wurde von Professor Peter
Steiner und Regina Steiner aus Stuttgart entworfen. Das Postwertzeichen im Wert von DM 1,10 ist ab dem 8. Februar 2001 bei der Post erhältlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Robot
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sonde, Todestag
Quelle: ppd00091.deutschepost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?