27.01.01 22:12 Uhr
 49
 

Sondermarke "450. Todestag Martin Bucer"

Die neue Sondermarke zu seinem 450. Todestag würdigt die Rolle von Martin Bucer als Schlüsselfigur des 16. Jahrhunderts aufgrund seiner Vermittlungsversuche zwischen konkurrierenden Flügeln der Reformation. Er wurde 1491 im Elsass geboren.

Er trat den Dominikanern bei und studierte Theologie. 1518 traf er in Heidelberg den Professor Martin Luther. Sein Zugang zur reformatorischen Theologie veranlaßte ihn, den Orden zu verlassen. Er arbeitete in Hessen und Straßburg als Weltpriester.

1548 ging er als Professor nach Cambridge. Er starb 1551.

Die Marke wurde von Professor Peter
Steiner und Regina Steiner aus Stuttgart entworfen. Das Postwertzeichen im Wert von DM 1,10 ist ab dem 8. Februar 2001 bei der Post erhältlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Robot
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sonde, Todestag
Quelle: ppd00091.deutschepost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Thüringen: Affenbaby läuft Pfleger hinterher und wird von Tür erschlagen
München: Immer mehr Ratten zu sehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?