27.01.01 21:41 Uhr
 43
 

Fortschritt im Vatikan - keineTodesstrafe mehr

Am 22. Februar wird der Papst die neuen Grundgesetze des Vatikans unterschreiben und damit auch ein dunkles Kapitel für immer schließen.

Er schafft tatsächlich die Todesstrafe ab.

Der durch den jetzigen Papst selig gesprochene Papst Pius XI. hatte noch kurz vor dem Ende des Kirchenstaates 1870 die letzte Exekution durchführen lassen. Die Guillotine befand sich in der Nähe des Petersplatzes.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Vatikan, Todesstrafe, Fortschritt
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?