27.01.01 21:17 Uhr
 41
 

Salmonellen-Gefahr durch "gesundes" Essen

Die "Deutschen Gesellschaft für Ernährung" informierte auf einem Seminar über die Samonellen-Gefahr und ähnliche Krankheiten. Noch 1992 kamen bei einer Epidemie von 200.000 Erkrankten noch 200 Menschen ums Leben. 1999 waren es nur noch 85.000 Fälle.

Aber es könnten noch weniger sein, wenn die Verbraucher nicht so viele Fehler machen würden. Gerade rohe Lebensmittel, wie z.B. Käse aus Rohmilch und Salate, bergen ein höheres Risiko, ebenso wie geringere Gar-Temperaturen und weniger Salz-Einsatz.

Besorgnis besteht wegen dem Campylobacter, der mit über 11.000 Fällen stark zugenommen hat und die Salmonellen-Gefahr schon überholt.

Diese Nahrungsmittel-Infekte verursachten Durchfall und Erbrechen und können für Immun-Geschwächte tödlich sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Essen, Salmonellen
Quelle: archiv.berliner-morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?