27.01.01 21:17 Uhr
 41
 

Salmonellen-Gefahr durch "gesundes" Essen

Die "Deutschen Gesellschaft für Ernährung" informierte auf einem Seminar über die Samonellen-Gefahr und ähnliche Krankheiten. Noch 1992 kamen bei einer Epidemie von 200.000 Erkrankten noch 200 Menschen ums Leben. 1999 waren es nur noch 85.000 Fälle.

Aber es könnten noch weniger sein, wenn die Verbraucher nicht so viele Fehler machen würden. Gerade rohe Lebensmittel, wie z.B. Käse aus Rohmilch und Salate, bergen ein höheres Risiko, ebenso wie geringere Gar-Temperaturen und weniger Salz-Einsatz.

Besorgnis besteht wegen dem Campylobacter, der mit über 11.000 Fällen stark zugenommen hat und die Salmonellen-Gefahr schon überholt.

Diese Nahrungsmittel-Infekte verursachten Durchfall und Erbrechen und können für Immun-Geschwächte tödlich sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Essen, Salmonellen
Quelle: archiv.berliner-morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?