27.01.01 21:09 Uhr
 13
 

"Pille Danach" im Netz - Angebot zurückgenommen!

Die britische Online-Apotheke Superdrug sah sich gezwungen, ihr wenige Stunden zuvor bekanntgegebenes Angebot zurückzuziehen.


Gestern noch verkündete der Apotheker großspurig, er könne Frauen das Notkontrazeptivum innerhalb weniger Stunden ins Haus liefern, nachdem die Bestellung auf der Website eingegangen sei!

Auslöser für die Entscheidung war die kontroverse Diskussion innerhalb der britischen Regierung, das Mittel rezeptfrei zuzulassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: klapperstorchgabriel
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Netz, Angebot, Pille
Quelle: www.ireland.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?