27.01.01 21:09 Uhr
 13
 

"Pille Danach" im Netz - Angebot zurückgenommen!

Die britische Online-Apotheke Superdrug sah sich gezwungen, ihr wenige Stunden zuvor bekanntgegebenes Angebot zurückzuziehen.


Gestern noch verkündete der Apotheker großspurig, er könne Frauen das Notkontrazeptivum innerhalb weniger Stunden ins Haus liefern, nachdem die Bestellung auf der Website eingegangen sei!

Auslöser für die Entscheidung war die kontroverse Diskussion innerhalb der britischen Regierung, das Mittel rezeptfrei zuzulassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: klapperstorchgabriel
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Netz, Angebot, Pille
Quelle: www.ireland.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen
Umfrage: 44 Prozent der Australier geben an, sich absichtlich zu betrinken
Lieferengpässe bei wichtigstem Narkosemittel: Ambulante OPs drohen auszufallen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?