27.01.01 17:10 Uhr
 620
 

Grippe - im Kastrophen-Plan geht man von 120.000 Toten aus

Wie SN bereits berichtete, sollen Seuchenschutz-Experten für die Grippe einen Katastrophen-Plan ausarbeiten.

Ein noch internes Papier vom Robert-Koch-Institut, das dafür zuständig ist, enthält bereits erschreckende Details.

Eine gefährliche Grippe-Variante droht uns bald und die Gefahr würde 2-3 Jahre anhalten.

Dabei könnten im schlimmsten Fall 20 Mio. Deutsche erkranken und 1,2 Mio. davon sogar eine Lungenentzündung bekommen. Statistisch bedeutet das: 120.000 Tote.

Der Impfstoff würde nicht ausreichen und bestimmte Gruppen sollten privilegiert versorgt werden, der Rest nicht. Dazu zählen die wichtigen öffentlichen Bereiche Polizei und Medizin mit 7 Mio. Menschen und weitere 7 Mio., die besonders gefährdet sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Plan, Grippe
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
19-Jähriger berichtet: "Meine Helikoptereltern machten mich zum Therapiefall"
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?