27.01.01 15:49 Uhr
 8
 

2.100 Schwimmer stürzen sich in 2 Grad kaltes Wasser

Winterschwimmen in der Donau: Mehr als 2100 Menschen stürzten sich in die Donau und schwammen 4 Kilometer im kalten Wasser.

Nachdem die Tortur überstanden war, erwartete die Helden eine warme Eiersuppe.

Diese kalte Vergnügen ist das größte Event in dieser Art in ganz Europa.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ckim
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: 100, Wasser, Grad
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?