27.01.01 15:26 Uhr
 3
 

Kassel behält im "Playoffduell" gegen Krefeld die Nase vorn

34, in Worten vierunddreissig, mal schossen die Krefelder auf das Kasseler Tor. Heraus sprang dabei ein einziger Treffer.

Logische Folge daraus, wer vorne weniger Tore schiesst, als er hinten kassiert, der verliert.

Erstaunliches am Rande. Erst nach 15 Minuten im zweiten Drittel gab es die ersten Strafzeiten. Dafür dann aber jeweils gleich 2+2 für beide Seiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: The Rising Hope
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Kasse, Nase, Kassel, Krefeld, Playoff
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Regionalliga:Schwere Ausschreitungen beim Spiel Babelsberg gegen Cottbus
NHL-Playoffs: Leon Draisaitl siegt mit den Edmonton Oilers weiter
FC Bayern: Hoeneß ist angefressen - Nur ein Titel müsse Ausnahme bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?