27.01.01 14:51 Uhr
 13
 

Vorwurf an Gerichtsmedizin - Falsches Herz seziert

Der Fall des kleinen Josef´s aus Dresden hatte im Sommer Schlagzeilen gemacht und selbst der Bundeskanzler hatte sich eingeschaltet. Dann stellte sich heraus, das alle Vorwürfe der Eltern aus der Luft gegriffen waren.

Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen die Eltern aufgenommen, da sie Zeugen angeblich bestochen haben sollen. Aber nun schlagen diese wieder zurück - Wie der Anwalt der Familie einer Tageszeitung mitteilte.

Es sei nicht sicher das die Mediziner das richtige Herz seziert hätten. Die Gerichtsmediziner sind sehr erstaunt über diesen Vorwurf, und sind sich sicher das es die "erste Organverwechslung der Rechtsmedizin" in Deutschland wäre.


WebReporter: Günter Bilstein
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Vorwurf, Herz
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?